Die Gotische Harfe – 36-saitig

Diese formschöne sehr leichte Harfe ( 4,7 kg ) überzeugt durch ihr klares homogenes Klangbild. Sie ist ein weiterentwickelter Nachbau. Das Orginal ist im Besitz des Salzburger Museums Carolino Augusteum. Sie stammt aus dem 17.Jh. und wurde von mir 1997 restauriert. Auch bei dieser Harfe ist die Decke aus einem Holz von feinst gewachsener Bergfichte gearbeitet. Am Kopf der Säule ist eine Volute in Form von Blättern geschnitzt und mit einer Branntweinvergoldung verziert. Sie ist natürlich auch einfach oder mit einer anderen Ausarbeitung erhältlich.

Hinweis zur Restauration: unter Historische Instrumente (Restauration)

_

Klangbeispiel:

_
_

Höhe

157 cm, Breite: 60 cm

Gewicht

4,7 kg

Halbtonmechanik

Halbtonmechanik

Oberfläche

Schelllack, Volute in Brantweinvergoldung oder Silber

Holz

Bergfichte, Bergahorn, Nußbaum